Nederlands Openluchtmuseum

– Juli 2019 –

Oh, wir sind wieder im Freilichtmuseum Hagen – ach ne, doch nicht! Dieses Mal schauen wir uns historisches niederländisches Leben, Wohnen und Arbeiten an. In der Radmacherei wird noch produziert – Räder aus Eichenholz. Danach geht es in eine bäuerliche Wohnstube mit gehobenem Ambiente... ...und echtem Kaminfeuer. Dann wird es wesentlich ärmer: In diesem Tagelöhnerhaus sollen elf Menschen gelebt haben!
Weiter geht es zum Bauernhof mit weitläufigen Stallungen und wir finden... ...ein Rätsel: Was ist das? Ein Schweinchen – na ja, eher ein mächtiges Schwein! Zeitsprung in die 1950er Jahre: In den Molukken Baracken lebten molukkische Soldaten und ihre Familien... ...die per Dienstbefehl in die Niederlande gebracht wurden. Ein Überbleibsel der niederländischen Kolonialzeit. Wieder zurück in die Vergangenheit: Dieses Mal mit Kachel-Ambiente.
Es geht auch schlichter... ...und so sehen viele Häuschen von außen aus. Jetzt folgt echte niederländische Idylle: Eine Klappbrücke... ...und natürlich eine Windmühle! Die Windmühlen... ...haben es uns dann doch angetan...
...und wir müssen uns das näher anschauen. Mit dieser Vorrichtung... ...wird die Mühle in den Wind gedreht. Mit einem letzten Blick auf die ländliche Idylle... ...stürzen wir uns ins Dorfleben. Pause im Innenhof eines Kaufmannshauses... ...mit Trompetenengel!
Dann geht es zur kleinen Werft... ...wo Boote repariert wurden und auch heute noch gewerkelt wird. Hier ist wohl nichts mehr zu machen! Das Fischerhaus ist nicht nur von außen bunt, sondern auch von innen (was hier allerdings nicht zu sehen ist)! Weiter geht es zu historischen Gefährten... ...inklusive Straßenbahnen...
...die tatsächlich noch in Betrieb sind und mit denen man das Gelände erfahren kann! Da steigen wir doch sofort ein und nach einer kurzen Fahrt... ...besichtigen wir Arbeiterhäuschen, in denen die obligatorischen Einmachgläser natürlich nicht fehlen dürfen. Nach so viel Historie fahren wir zurück zum Eingang/Ausgang... ...wo auch städtisches Leben aus Amsterdam und Haarlem zu sehen ist. Fazit: Am ENDE dieses Ausflugs ist der Blick auf die Dinge ein ganz anderer – Dieses Motiv ist uns beim Hineingehen gar nicht aufgefallen!

Bild zum Vergrößern anklicken

• Galerie erstellt mit HomeGallery 1.5.1 •

Impressum | Datenschutz