Zeche Zollern 2017

– Newcomerin vs. Profi –

Noch bevor wir drin sind verliert die Newcomerin die Nerven: Schuss durch den Zaun, wobei der Meister genau die Mitte des Zauns vorgibt! Wir betreten den Innenhof und der Meister führt vor, was eine Fenster-Spiegelungs-Harke ist Wir nähern uns der Maschinenhalle... ...und laufen erst einmal dran vorbei. Kein Ruhrpottler kann dem Anblick eines Förderturms wiederstehen – auch nicht der Meister! Die Newcomerin sucht derweil hektisch eine 3-D-Sicht... ...und verirrt sich im Anblick der vielen rostigen Teile, die sich für Nahaufnahmen eignen.
Aber so langsam verliert der Meister die Geduld: er will endlich in die ihm so lange verwährte Maschinenhalle! Das Gebäude seines Verlangens liegt doch so nah! Gegenüber vom Eingang liegt diese herrliche Schalttafel... ...die sich der Meister intensiv vornimmt. Der Blick durch die Halle macht den Meister glücklich: Zunächst werden die Kompressoren bestaunt...
...und zwar aus allen Blickwinkeln... ...aus wirklich ALLEN Blickwinkeln!! Die Newcomerin widmet sich derweil dem Kompressormotor vor dem farbig verglasten Jugendstilt-Portal Langsam pirscht sie sich an, bevor der Meister auf das Motiv aufmerksam wird! Schnell noch eine Detailaufnahme – bevor der Meister wieder eingreift! Zu spät! Der Meister hat die Detailaufnahmen übernommen!
Schnell sucht sich die Newcomerin neue Motive... ...doch der Meister bleibt ihr auf den Fersen – auch am anderen Ende der Halle. Der Meister gibt nun alles bei den Nahaufnahmen... ...jedes Motiv wird sofort übernommen und mit Hilfe des ausklappbaren Displays übertroffen. Die Newcomerin sucht sich derweil ein Telefon, um die Telefonseelsorge anzurufen. Für heute machen wir erst einmal Schluss!<br />Es geht zurück, vorbei an an den Zechenhäusern, Richtung Heimat – wo sich die Newcomerin in den Schlaf weinen wird ;-)

Bild zum Vergrößern anklicken

• Galerie erstellt mit HomeGallery 1.5.1 •

Impressum | Datenschutz